Turnerbund Essen-Frintrop 1903 e.V.
Turnerbund Essen-Frintrop 1903 e.V.

Aktuelles 2017

28. Oktober 2017

Tennis-Hobby-Männer auf Tennis-Hobby-Männer-Saisonabschluss-Fahrradtour

Fünf verwegene (Heinz, Jürgen, Peter, Ralf und Neumitglied Michael) und wettergefühlsarme Hobbyspieler fuhren dann am 28. Oktober 60 km nach Sonsbeck, nur um dann im Römer-Turm (Hotel Specht) einer tollen Location "Bier" zu trinken. Es war kalt, nass, windig und die Überfahrt bei Walsum-Orsoy wurde von uns bei 6 Meter hohen Wellen gemeistert.

Im Römer-Turm stießen dann noch Markus, Ralf und Stephan dazu und es wurde ein geselliger und lustiger Abend. Es wurden viele Tennisanekdoten aus dem vergangenen Jahrhundert aufgewärmt. Wir haben ohne weibliche Aufsicht viel gelacht und die Radfahrer waren dann nach der Rückfahrt am nächsten Tag fix und fertig und total durchgefroren. Aber unsere Frauen massierten unsere Körper wieder warm und empfingen uns mit ausreichend Glühwein.

Im kommenden Jahr fahren wir im Oktober nur ins CentrO.....

Ralf Siegel

15. Oktober 2017

Radtour der Tennisdamen

Schönes Wetter hatten sich die Tennisdamen für ihre Radtour ausgesucht. Ziel war der Landschaftspark in Duisburg-Nord und die dort befindliche weltgrößte Sandburg. Staunend machte man es sich in den Liegestühlen gemütlich und begutachtete das kollossale Kunstwerk.

15. Oktober 2017

Hobbyturnier gegen Schonnebeck
- 2 Essener Tennisvereine in Freundschaft verbunden

Nahezu auf den Tag genau ein Jahr später fand am 15.10. das diesjährige Rückspiel zum Saisonende mit dem "Traditionsmixedturnier“ gegen den Schonnebecker Club auf unserer Anlage statt.

2016 spielten wir im Oktober bei über 30 Grad und in diesem Jahr erreichte die Außentemperatur immerhin noch 26 Grad. Mit insgesamt sechs Mixed-Teams aus jeder Mannschaft spielten Frauen und Männer wie im wirklichen Leben harmonisch, um die neue, von den Schonnebeckern  gestiftete Trophäe. Insgesamt traten die Teams jeweils zwei Mal für eine Stunde gegeneinander an und die beiden Spielführer und Organisatoren (Andrea Ziegler und Ralf Siegel – siehe Bild) brachten Spielpaare – nicht für das Leben - aber immerhin für 2 Std. zusammen. 

Die Mannschaft des TbF erwies sich aber über die gesamte Spielzeit als läuferisch, ästhetisch, technisch etwas besser und so gewannen wir mit 108 zu 88 Spielpunkten. Dieser Sieg in der offenen Hobby-Klasse rundet die sehr erfolgreiche Saison 2017 ab, denn immerhin belegte die Hobby-Männer-Truppe in der Niederrheinliga den sensationellen zweiten Platz.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten riesig viel Vergnügen und wir freuen uns jetzt schon auf unseren Gegenbesuch in 2018 auf der Schonnebecker Anlage. (Ralf Siegel)

17. September 2017

Erst 3, jetzt 2, nächstes Jahr sind die Hobbymänner dran

Nach dem Erreichen der Finalrunde, die im letzen Jahr mit dem 3. Platz für die Tennishobbyspieler des TBF endete, waren die Ziele in 2017 hochgesteckt.

In der Gruppenphase hatte die Truppe in allen Vorrundenspielen die Nase vorn und landete auf dem 1. Platz in der Gruppe eins. Somit gingen wir als leichter Favorit am 16. und 17. September in die Finalspiele an der Hafenstrasse.

Erster Gegner war der TC Essen Süd, der mit starken Spielern auf Position 1 und 2 aufwarteten. Trotz heftiger Gegenwehr gingen diese Spiele verloren. Die an 3 und 4 gesetzten Spieler des Turnerbundes gewannen jedoch souverän ihre Einzel, sodass letztendlich die Doppel entscheiden mussten. Spielerisch überzeugten unsere Doppelspieler, die das erste Doppel mit 6:2 / 6:3 und das zweite Doppel 7:6 / 6:2 gewannen. Endstand also 8:4 für unsere Jungs.

Angefeuert von zahlreichen mitgereisten Fans ging es bei strahlendem Sonnenschein am Sonntag um 11:00 Uhr im großen Finale um den „Pott“ weiter.

Leider erwischten wir einen schlechten Start in den Einzeln und kamen gegen die klar besser aufspielenden Gegner des PTSV Essen, der gegen den Halbfinalisten Feldhausen mit 11:1 gewonnen hatte, nur zu einem Punkt und lagen 7:1 zurück.

In den Doppeln erkämpften sich die TBF ler im ersten Doppel ein 5:7 / 6:4 und im zweiten Doppel ein 7:6 / 0:6. Das Endergebnis somit 9:3 für den PTSV Essen.

Bei der anschließenden Siegerehrung, die Wettspielleiter Ulli Willsch und TVN Sportwartin Babara Block vornahmen, konnten die Hobbyspieler des TB Frintrop die Urkunde entgegennehmen und die Vizemeisterschaft feiern.

Ein Platz besser als 2016. Nächstes Jahr sind wir dran, da sind wir uns alle ganz sicher. (Heinz Maaßen)

Zur Mannschaft gehören: Ralf Siegel, Michael Wrazidlo, Markus Kresimon, Peter Zimmer, Marcel Schmidt, Jürgen Wessel, Ralf Strauß, Stefan Nikulla, Michael Abel und Heinz "Schwatten" Maaßen.

12. August 2017

3. Ralf Esser-Cup war wieder großer Erfolg

Das Ergebnis vorweggenommen: Es war ein toller Tag mit tollen Spielen, tollen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und einer kurzweiligen Feier, die bis in die Morgenstunden gegangen sein soll.

15 Teams kämpften um den heißbegehrten Pokal und man sah sehr spannende Spiele, die wegen schlechten Wetters erst gegen Mittag gestartet werden konnten. Am Ende standen Inge Schroth und Marvin Weßel als SiegerInnen fest.

Auch die abschließende „Players-Party“  war ein voller Erfolg. Ganz unter dem Motto „TBF & Friends“ waren zahlreiche Gäste, Spieler, Verwandte und Bekannte zum Tanzen und Feiern gekommen, begleitet von köstlichen Cocktails.

Der besondere Dank geht wieder an Elke und Ralf Esser, die dieses Turnier in diesem Jahr bereits zum dritten Mal unterstützt haben. Ohne diese großzügige Unterstützung hätte der inzwischen legendäre REC - Ralf Esser Cup nicht stattfinden können. 

6. August 2017

Bayrischer Frühschoppen auf der Tennisanlage

Konsumflaute trifft Schnapsindustrie hart – wir helfen

Weil die Deutschen weniger trinken, haben Spirituosenhersteller ein Problem: Der Markt stagniert. Beim Kampf um die Konsumenten suchen die Hersteller deshalb nach neuen Strategien - und die sind nicht hochprozentig.

Die Deutschen, sie werden brav. Sie treiben Sport, sie kaufen bio und achten auf ihre Ernährung - dazu gehört auch: weniger Alkohol. Was gut für die Gesundheit ist, stellt die Spirituosenindustrie vor gewaltige Herausforderungen. "Die Märkte wachsen in jüngster Zeit kaum noch. Wir erwarten hier auch keine große Veränderung", sagt Herr Schübel, Vorstandsvorsitzender eines Getränkeherstellers. Das Unternehmen sucht wie die gesamte Industrie nach neuen Strategien.

Diese Information haben wir auf N-TV gefunden und wollen nun aktiv unserer Industrie helfen.

Deshalb findet am Sonntag, den 06.08.2017 auf unserer Tennisanlage  ein bayerischer Frühschoppen statt. Ab 11 Uhr gibt es frisch Gezapftes, Weißwürstchen mit selbstgemachtem Kartoffelsalat und weitere leckere Schmankerl. Ab 12 Uhr spielen die Herren ein Hobbyturnier. Im Laufe des Tages kann man auch Karten spielen, wettnageln oder ausprobieren, wie lange man einen Bierkrug mit ausgestreckter Hand halten kann. Die Schnapsindustrie wird sich freuen, denn es wird auch Obstler usw. angeboten.

Also, seid Ihr dabei? Wir freuen uns auf alle TBF Mitglieder, deren Nachbarn, Freunde und Verwandte. (Monika Putzek)

25. Mai 2017

Kooperation mit umliegenden Grundschulen als Tennis-AG

Große Resonanz fand die diesjährige Tennis AG im TBF. Kindern von fünf umliegenden Grundschulen (Altfriedschule, Schlossschule, Dionysiusschule, Grundschule Gerschede, Franziskusschule) wurde die Tennis AG angeboten. Insgesamt meldeten sich über 50 Kinder an.

Eine AG in dieser Größenordnung ist sicherlich außergewöhnlich und bedarf einer genauen Vorbereitung und Planung. Durch die Tennisschule Mirco Heinzinger wurde aber auch diese große Anzahl an Kindern professionell bei den ersten Schritten auf dem Tennisplatz begleitet. So konnte jedes Kind mit einem passenden Schläger und den altersgerechten Bällen spielen. Nachdem die Kinder in kleinere Gruppen aufgeteilt wurden, konnten Sie die ersten Erfahrungen auf der roten Asche sammeln und wer weiß? Vielleicht war ja eine neue Angelique Kerber oder ein neuer Alexander Zverev dabei… Dass die AG bei allen Kindern gut ankam, zeigt die Tatsache, dass vom ersten bis zum letzten Termin, fast immer alle Kinder dabei waren. Auch im nächsten Jahr wird es also wieder eine AG im Turnerbund geben. Wie viele neue Kids für die Tennisabteilung gewonnen werden konnten, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.

Im September wird es noch eine weitere Tennis AG mit der Eichendorfschule geben. (Mirco Heinzinger)

30. März 2017

Liebe Tennisfreunde, es ist endlich soweit: Unser großartiger Tennisverein hat sich facebook angeschlossen, um zu zeigen, was wir für eine tolle und familiäre Stimmung auf unserer Anlage haben.

Einfach auf das "Like"-Zeichen klicken und schon seid ihr auf unserer Facebook-Seite.

25. März 2017

2. Arbeitseinsatz zur Platzaufbereitung

Heute wurde unsere schöne Platzanlage vorbereitet. Bei Kaiserwetter leisteten viele Mitglieder ihren Arbeitseinsatz! Dann kann es bald losgehen.

Die jungen Wilden gepaart mit viel Erfahrung (v.l.): Ellen Woelke (2. Kassiererin), Heike Bistritz (1. Kassiererin), Mirco Heinzinger und Danielle Kruse (Jugendwarte), Felix Richter (2. Vorsitzeder), Jaqueline Burgsmüller (2. Schriftführerin), Geli Gollan

Jahreshauptversammlung am 22. Februar im Tennisheim

Eine rundherum erfolgreiche Jahreshauptversammlung brachte die Tennisabteilung am 22. Februar hinter sich. Zwar blieb der Posten des/der 1. Vorsitzenden weiterhin unbesetzt, aber da alle anderen Positionen besetzt sind, geht man mit einem funktionsfähigen und vor allem jungen Vorstand in die neue Saison. Dieser setzt sich aus (v.l.) Ellen Woelke (2. Kassiererin), Heike Bistritz (1. Kassiererin), Mirco Heinzinger und Danielle Kruse (Jugendwarte), Felix Richter (2. Vorsitzender), Jaqueline Burgsmüller (2. Schriftwartin), Angelika Gollan (Schriftwartin) und den Sportwarten Anja König und Marco Petek zusammen.

Heinz Maaßen vom Gesamtverein, der in den vergangenen Jahren den Verbindungsmann zwischen TBF und Tennisabteilung einnahm, wurde mit herzlichem Applaus und einer guten Flasche Rotwein aus diesem Kreis verabschiedet, nicht ohne ihm für seine hervorragende Arbeit zu danken.

Eine Überraschung vom Gesamtverein hatte TBF-Präsi Rainer W. Seck im Gepäck. Er dankte Angelika Gollan für ihre mehr als 17jährige ehrenamtliche Tätigkeit im Vorstand mit der Verdienstnadel des Vereines. Eine besondere Auszeichnung über die sich Geli auch besonders gefreut hat.

Einen dicken Blumenstrauß gab es für Elke Esser, die der Abteilung seit Jahr und Tag bei den Kassengeschäften zur Seite steht. Noch so ein fleißiges Bienchen.

Überhaupt die Kassengeschäfte: Dank guter Wirtschaftslage und auch der Tatsache geschuldet, dass man keinen Pächter für das Vereinsheim engagiert hat, ist der Kassenbestand für Tennisverhältnisse recht üppig. Aber man darf auch nun nicht mit dem Geld um sich werfen, denn man muss immer damit rechnen, dass an dem rund 20 Jahre alten Haus auch einmal etwas Größeres kaputtgehen kann.

Hinsichtlich der noch hohen Schuldenlast auf das Haus können jetzt durch den Gesamtvorstand neue Verhandlungen mit der Hausbank geführt werden, wie Vereinsvorsitzender Rainer Seck ausführte.

Auch spielerisch kann man auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken und sehr erfreulich ist, dass es auch in diesem Jahr wieder einen Ralf Esser-Cup geben wird und Simon Hanau stelle auch in Aussicht, dass es eine Neuauflage des Ranglistenturnieres geben wird.

Die Mannschaften im Damen-, Herren-, Nachwuchs-, Kinder- und Hobbybereich haben sich 2016 ebenfalls beachtlich geschlagen.

Die Mannschaften, die in diesem Jahr an den Start gehen, werden wir in der nächsten Ausgabe vorstellen..

Blicken wir auf eine hoffentlich erfolgreiche Saison 2017 mit vielen guten Spielen und Begegnungen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 - Turnerbund Essen-Frintrop 1903

Anrufen

E-Mail